Hier erfahren Sie mehr zur      Technik der Wetterstation-GA

WS2500

Bediengerät - Wetterstation(WS-2500-11) -433 MHz

Zum Einsatz kommen folgende Senbsoren:

- Windstärke

- Windrichtung

- Regenmenge

- Helligkeit

- Sonnenscheindauer


- Luftdruck

- Luftdruckverlauf

- Luftdrucktrend

- Wetterprognose


- Außentemperatur

- Außen-Luftfeuchtigkeit

- Innentemperatur

- Innen-Luftfeuchtigkeit

16 Sensoren können angeschlossen werden. Leider wird sie nicht mehr vertrieben!

Sensorgruppe 1
Anlagenansicht 1

Windsensor


Der Funk-Windsensor erfasst gleichzeitig Windrichtung und Windgeschwindigkeit. Der Sensor wird mit einer Solarzelle und Akkupufferung für die Dunkelheit versorgt.

(Artikel: S 2000 W)

Windsensor 1

Regensensor


Der Funkregensensor erfasst über eine Zählwippe genau kalibriert die Regenmenge, die im Anzeigegerät wahlweise in l/m² oder mm erscheint. Der Sensor wird mit einer Solarzelle und Akkupufferung für die Dunkelheit versorgt. Der Regensensor(links) arbeitet nach dem Wippenprinzip:


Die Wassermenge, die im Trichter gesammelt wird, tropft auf eine Wippe.

Sobald genügend Wasser gesammelt ist, kippt die Wippe und ein Magnetkontakt gibt dies an die Elektronik weiter.


(Ein Kippvorgang sind nach einer Trichtervergrößerung ca. 0.25mm Niederschlag - Original ca. 0,34mm)

(Artikel: S 2000 R)

Regensensor 1
Temperatursensor 1
Regenmesser

Temperatur-Außensensor


Das selbst gebaute Schutzgehäuse besteht aus mehrern Kunststofftellern. Es gewährleistet eine optimale Messwerterfassung an ungeschützten Montageorten. Jegliche Art von Strahlungs- oder Reflektions-Wärme wird durch die sehr effektive Belüftung wirksam abgeschirmt.

Der Tellersensor ist innen mit einem Sensor "AS2000"(Batteriebetrieb) ausgestattet.

Er zeichnet die Temperaturen in 2m Höhe auf.

Temperatur-Außensensor mit Batterien

(Artikel: ASH2000)

Weiterer Temperatur-Luftfeuchte-Außensensor


Dieser Sensor wird mit einer Solarzelle

und Akkupufferung für die Dunkelheit versorgt

(Artikel: S2000 A)

Temperatursensor 4

Temperatur-Innensensor mit Luftfeuchtemessung


Innensensor mit Batterien

(Artikel: S2001I bzw. 2001ID)

Temperatursensor 2

Temperatur-Außensensor für Bodentemperatur


Außensensor(Batteriebetrieb) in einem Schutzgehäuse. Dieser Sensor zeichnet die Temperatur in 5cm Höhe und ein weiterer in 5cm Tiefe auf.

(Artikel: S2001IA)

Bodensensor 1
Bodensensor 2
Bodensensor 3

Helligkeitssensor


Der Sensor ist für die Sonnenscheindauer

und Helligkeit zuständig. Er registriert

die Umgebungshelligkeit

im weiten Bereich

zwischen 0 und 200.000 Lux.

(Artikel: S 2500 H)

Helligkeitssensor 1

Luftdruck-Temperatur und Feuchtesensor für Innen


Sensor für die Luftdruckmessung, sowie Innentemperatur und Innenfeuchte der älteren Wetterstation WS2000. Läuft aber auch mit der WS2500

(Artikel: WS7000-20)

Funkempfänger/Interface


Mit dem PC-Funk-Interface ist eine Wetterbeobachtung mit Langzeitauswertung und Speicherung aller wichtiger Parameter kein Problem. Alle auf dem Bildschirm dargestellte Grafiken können direkt ausgedruckt werden.

Auf dem PC kann eine komplette Wetterübersicht erstellt werden, wobei die Auswertung in Kurvenform oder in Form von Wertetabellen möglich ist. Die Darstellung von Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahresprofilen ist ebenfalls möglich.

Die Abspeicherung der Sensordaten ist auch bei ausgeschaltetem PC über einen Zeitraum bis zu 42,5 Tage möglich, da das PC-Funk-Interface über einen internen Speicher verfügt.

Die Ankopplung an den PC erfolgt über die V-24-Schnittstelle (COM1 bis COM 4), während die Funksensoren die Messwerte per Funk zum Hardware-Interface übermitteln.

Die Bedien- und Auswertesoftware "WsWin" ist von Hobbymeteorologen W. Krenn und ermöglicht so eine umfassende Datensammlung, die dann mittels FTP-Uploader ins Netz gestellt wird.

Interface 1

Allgemeines


Die Funk-Sensoren verfügen in der Regel über eine Reichweite von mehr als 100 m und ermöglichen somit eine vollkommen freie und flexible Installation. Die Stromversorgung der Sensoren wird durch ein zentrales integriertes Solarzellenmodul sichergestellt. Durch einen Akku werden dabei Dunkelheit und Schlechtwetterperioden mit relativ wenig Sonnenlicht überbrückt. Im Extremfall werden die Daten über eine weitere Batterie gesichert. Hierdurch ist eine Wartung der Sensoren in der Regel nicht erforderlich. Alle eingesetzten Sensoren werden automatisch von der Wetterstation erkannt und lassen sich somit sofort einsetzen.

Die Beobachtung von Wetterdaten ist nicht nur global von Bedeutung, sondern kann auch auf lokaler Ebene von Interesse sein. Dies kann von einer einfachen Anzeige für die aktuellen Wetterdaten, über die Langzeitbeobachtung und Analyse aufgezeichneter Wetterdaten bis hin zur Reaktion auf das Unter- oder Überschreiten bestimmter Werte reichen. Die Funk-Wetterstation bietet in Verbindung mit der Bedien- und Auswertesoftware sowie einem PC-Funk-Interface alle diese Möglichkeiten.

WsWin
Logo1

© 2012 by  Stefan Lehn

Wetterstation WS-2000 bzw. WS-2500 der Firma ELV  

- in Betrieb von 2002 bis Ende Januar 2013

Solarstrahlungs-Sensor (6450)


Zur Messung der Sonneneinstrahlung und der Sonnenenergie. Der Solarstrahlungs-Sensor (auch Sonneneinstrahlungs-Sensor oder Globalstrahlungs-Sensor) passt zu dem Davis Vantage Pro 2 Geräten und ist bei den Plus-Varianten bereits enthalten. Die anderen Versionen können aber ohne Aufwand aufgerüstet werden.  Das Diffuserelement und Gehäuse wurden für eine sehr geringe Cosinus-Abweichung konstruiert. Siliziumphotodioden liefern eine gute Anpassung an das Solarspektrum. Ein zweischaliges Gehäuse minimiert die Strahlungshitze, ermöglicht eine Konvektionskühlung des Sensors und verhindert die Ansammlung von Wasser oder Staub. Insbesondere für Besitzer von Solar-Anlagen ein sinnvolles Zubehör.

Technische Daten:

Typ: Silizium Photodiode

Einheit/Auflösung: 1 W/qm

Messbereich: 0 - 1600 W/qm

Genauigkeit: +/- 5 %

Kabellänge 90 cm, verlängerbar integrierte Wasserwaage zum Ausrichten

Für die nachträgliche Montage empfiehlt sich die Verwendung der Sensorhalterung 6673

DAVIS Regensensor 2

Regenmessbehälter


Dieses Kombi-Instrument misst über einen sehr großen Regenmessbehälter den Niederschlag,

bestehend aus Grundplatte der ISS, Regenauffangbehälter, komplette Regen-Sensorik mit Anschlußkabel


Technische Daten:

UV-resistenter Kunststoff

Masse 304 x 240 x 120 mm

Minimale Regenerfassung: 0,2 mm

DAVIS Regensensor 3

Edelstahltemperaturfühler (6470)


Der Edelstahltemperaturfühler kann in Zusammenhang mit Blattfeuchte-Bodenfeuchte- Temperaturstation 6345 genutzt werden.

Er ist äußerst robust und misst sehr genau die Temperatur eines jeden Mediums, Feuchtigkeit kann ihm nichts anhaben.


Technische Daten:

Messbereich: -40 bis + 65 Grad

Länge: 64 mm

Kabellänge: 4,6 Meter, wasserfest


Drei Edelstahlfühler sind bei mir im Einsatz.

Temperaturmessungen in 5 cm Bodenhöhe, sowie in 5 cm und 20 cm Bodentiefe

DAVIS Temperatursensor

Funk Blatt-Bodenfeuchte-Temperaturstation (6345)


Die drahtlose Blatt-Bodenfeuchte- und Temperaturstation als Ergänzung zur Vantage Pro 2. Die Funkstation kann mit bis zu 10 Sensoren bestück werden, so dass Sie individuelle Messungen vornehmen können (Sensoren müssen separat bestellt werden). Die Stromversorgung erfolgt tagsüber mit einem eingebauten Solarpaneel und nachts mit einer Lithium-Batterie.

Das Gerät funkt die Daten direkt an die Basisstation der Davis oder an einen Weather Envoy.

Die ideale Ergänzung zum Betrieb einer zweiten Mess-Stelle. Die Vantage Pro 2 kann mit bis zu zwei dieser Stationen erweitert werden.


Technische Daten:

10 Sensoren anschließbar (Sensoren nicht mitgeliefert)

Sendereichweite: 300 Meter

Masse: 200 x 156 x 58 mm

Batterie: 1 x Lithium CR 123, 3 Volt

              und Solarstromversorgung

Davis Anemometerarm komplett (6410)


Der Anemometer misst die Geschwindigkeit und die Windrichtung


Technische Daten:

Kabellänge: 12 m

Anschluss: RJ 11

Auswerte- und Analysesoftware


Während die Funk-Wetterstation in einem großen Display ständig über alle aktuellen Wetterdaten und Wetterentwicklungen (z. B. die Luftdrucktendenz) informiert, lassen sich die Daten zusätzlich über die Bedien- und Auswertesoftware aufzeichnen und analysieren.

Ob "WeatherLink" oder "WsWin" als Software, alle Meßwerte der Wetterstation werden automatisch zum dann zusätzlich notwendigen Interface übertragen und dort gespeichert. Das Funk-Interface wird dann an einer freien seriellen Schnittstelle bzw. Serial/USB-Adapter angeschlossen. Anschließend lassen sich die Daten durch die Software in den PC übertragen.


Die Funk-Wetterstation ermöglicht somit jedem die komfortable und umfassende Beobachtung

und Analyse von Wetterdaten sowie die Reaktion auf bestimmte Wetterbedingungen.


Die Bedien- und Auswertesoftware "WsWin" ist von Hobbymeteorologen W. Krenn und ermöglicht so eine umfassende Datensammlung, die dann aufbereitet mittels FTP-Uploader ins Netz gestellt wird.

Der Regensensor erfasst über eine Schaufelwippe

die Regenmenge, die im Anzeigegerät erscheint.


Der Regensensor arbeitet nach dem Wippenprinzip:


Die Wassermenge, die im Trichter gesammelt wird,

tropft auf eine Wippe. Diese füllt sich, sobald genügend Wasser gesammelt ist, kippt die Wippe nach unten und ein Magnetkontakt gibt dies an die Elektronik weiter. Der Trichter entleert sich, bei weiterem Regen füllt sich der nun oberer Trichter, wenn er voll ist, kippt auch dieser und ein weiterer Impuls wird an die Elektronik zur Bassisstation weitergegeben!

Ein Kippvorgang bedeutet eine Niederschlagsmenge von 0,2 mm Niederschlag auf den Quadratmeter.

Dieser Vorgang kann sich je nach Regenmenge beliebig wiederholen.

DAVIS Datenlogger2
DAVIS Datenlogger

Davis Weatherlink PC-Anschluss und Datenlogger(6510)


Den Datenlogger gibt es in verschiedenen Ausführungen. Ich nutze den Seriellen Logger und schliese diesen mit einem Serial/USB Adapter an den PC an.

Man sagt, dies wäre die bessere/stabilere Art.

Anlage 2

Schlußwort: Die WS2500 war eine recht robuste und sehr zuverlässige Wetterstation. Sie hat viel gute Dienste geleistet und vielen Besuchern und natürlich mir, immer aktuelle Daten geliefert! Schade, daß die Hardwareunterstützung schon vor langer Zeit eingestellt wurde.

Anlagenansicht -mit kompletter Einheit "Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus Spezial" und einer Temp/Feuchte/Blattsensor-Einheit

Die überschüssigen Kabel wurden in jeweils einer Box untergebracht. Der Windsensor befindet sich in c. 5m Höhe

Windfahne
DAVIS Windmesser
DAVIS Temoeratur-Sensoreinheit

Foto: 02-2013

Foto: 02-2013

Foto: 02-2013

Bediengerät - Wetterstation (DAVIS VantagPro2)

Wetterstation: DAVIS VantagePro2     868 MHz

DAVIS Logo1

Wetterstation  

- in Betrieb seit Februar 2013

Anlage1

Foto: 02-2013

DAVIS VantagePro2 Konsole

Die Davis Vantage Pro 2 Plus mit dem solarbetriebenen Tages-Bestrahlungsschutzschild!

Die Wetterstation Davis Vantage pro 2 Aktiv Plus Spezial besteht aus einem hochwertigen Display und einer kombinierten Außeneinheit.

Dieses Kombi-Instrument misst über einen sehr großen Regenmessbehälter den Niederschlag und mit einem extrem genauen Windmesser die Windrichtung und -geschwindigkeit.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit werden in einem geschützten, gut belüfteten Gehäuse gemessen. Der Kombi-Außensensor wird mit einer Solarstromzelle mit Akkupufferung versorgt.

Die Daten werden über 868 MHz an die Basis der Wetterstation übertragen. Durch das sogenannte Frequenzsprung-Spreizverfahren (FHSS) ist eine störungsfreie Übertragung der Vantage Pro 2 gewährleistet. Sollte ein Kanal nicht funktionieren, wechselt die Davis Vantage Pro 2 selbstständig auf das nächste Band. Dabei beträgt die Reichweite 300 Meter und der Messzyklus zur Außeneinheit beträgt nur 2,5 Sekunden!

Davis VantagePro2 Set

Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus Spezial

UV-Sensor (6490)


Die Davis Vantage Pro 2 Plus Aktiv Spezial verfügt als zusätzliche Ausstattung über UV-Index und UV-Dosis, Sonneneinstrahlungsintensität und Evapotranspiration und den tags aktiv belüfteten, solarbetriebenen Bestrahlungsschutzschild. Die UV- und Sonneneinstrahlungssensoren werden mit einer speziellen Halterung an der Außeneinheit integriert. Dies macht sie zu einer umfangreichen Messstation, insbesondere für Solaranlagenbesitzer, Betreiber gewerblicher Landwirtschaft und Gewerbetreibende, die Daten über die Sonnenaktivität benötigen.

Technische Daten:

UV-Index:

Einheit/Auflösung: 0,1 Index

Messbereich: 0 - 16  Index

Genauigkeit: +/- 8 %

UV-Dosis: Einheit/Auflösung: 0,1 MED

Messbereich: 0 - 199 MED`s

Genauigkeit: +/- 8 %        

Kabellänge 90 cm, verlängerbar integrierte Wasserwaage zum Ausrichten

UV-Sensor

Bestrahlungsschutzschild/Wetterhütte mit Temperatur und Luftfeuchtesensor


Innerhalb dem weißen Bestrahlungsschutzschild(belüftete Wetterhütte) befindet sich der Temperatur- und Luftfeuchtesensor.

Diese Sensoren wurden exakt 2 m über den Erdboden angebracht, sodass die Temperaturmessungen den Normen des Deutschen Wetterdienstes entsprechen. Zusätzlich wird meine Wetterhütte mit einer Tages-Aktivbelüftung betrieben, sodass nur die echte Lufttemperatur gemessen wird. Ohne diesen intergrierten solarbetriebenen Lüfter würde sich bei längerem Sonnenschein zwangsläufig warme Luft in der Hütte anstauen und die Werte um ca. 1-3 Grad verfälschen.

Bestrahlungsschutzschild mit Tages-Aktivbelüftung (7747)  


Der solarbetriebene Bestrahlungsschutzschild-Kit mit Tageszeit-Aktivbelüftung kann als Ergänzung zu den Vantage Pro 2 -Geräten ohne Aktiv-Belüftung verwendet werden. Die Belüftung ist eine günstigere Alternative zu den Aktiv-Geräten. Der ausschließlich mit Solarenergie betriebene Lüftermotor deckt nahezu 75 % der Wirksamkeit des 24-Stunden-Schutzschildes ab, also immer wann Licht zur Verfügung steht und eine Belüftung sinnvoll erscheint.  Nachts läuft der Motor nicht.

DAVIS Aktivlüfter
Aktivbelüftung.JPG
DAVIS Bestrahlungsschild.JPG
Regenmessbecher.jpg
Regenmesser Hellmann.jpg

Regenmessvergleich über Regenmesser nach Prof. Hellmann


Neben dem DAVIS Regenmesser ist bei mir zum Abgleich der Regenmengen ein weiterer Regenmesser im Einsatz. Dabei handelt es sich um den "Regenmesser nach Prof. Hellmann", welcher in ähnlicher Größe auch vom Deutschen Wetterdienst (DWD) verwendet wird.

Der Regenmesser nach Professor Hellmann ist das Original zur exakten Bestimmung gefallener Niederschlagsmengen und ist bei den internationalen Wetterdiensten Standard. Die Niederschläge fallen über eine präzise festgelegte Öffnungsfläche(100mm) in einen groß skaliertem Kunststoffeinsatz und können so auf den Millimeter bzw. Liter "Niederschlag pro Quadratmeter" abgelesen werden.

Beim Vergleich der beiden Regenmesser (DAVIS und Hellmann) fallen kaum Unterschiede auf!

Beim Vergleich mit einem handelsüblichen Regenmesser aus dem Baumarkt sind schon deutlich größere Unterschiede zu sehen.

Regenmessereinsatz.JPG

Zur Zeit sind drei Edelstahltemperaturfühler als Boden-Temperatursensoren in Betrieb.

Vom solarbetriebenen Steuergerät sind diese in 5cm Bodenhöhe und zwei weitere in 5cm und 20cm Bodentiefe montiert. Ideale Bodenfrost-Überwachung.

Bodensensorverkablung.JPG
Bodensensor1.JPG

Foto: 02-2013

Foto: 02-2013

Foto: 09-2013

Foto: 09-2013

DAVIS Temp-Feuchte-Blatt-Sensoreinheit2.JPG

Bodenfeuchtesensor (6440)


Bodenfeuchtesensor zur Messung des Feuchtepegels des Bodens. Der Watermark ®- Bodenfeuchtesensor ermittelt die Feuchte über den elektrischen Widerstand des Bodens. Er ist mit einem 4,6 Meter langen Kabel ausgestattet. Das Kabel kann verlängert werden. Er kann in Zusammenhang mit der Blattfeuchte-Bodenfeuchte-Temperaturstation  6345 genutzt werden. An dieser Station können bis zu  vier derartiger Sensoren angeschlossen werden


Technische Daten:

Messbereich: 0 bis 200 cb

Kabellänge: 4,6 Meter, wasser und verwitterungsfest


Ein Edelstahlfühler ist bei mir in 5-7 cm Bodentiefe im Einsatz.

Je höher der Wert, desto trockener der Boden.


Ein trockener Boden besteht aus mineralischen Bestandteilen und mit Luft gefüllten Hohlräumen. Ist der Boden komplett mit Feuchtigkeit gesättigt, ist die gesamte Luft durch Wasser ersetzt.

Gemessen wird der Unterdruck von 0-200 in Zentibar (cb), den die Pflanzen überwinden müssen, um gegen die Kapillarkraft Wasser aufnehmen zu können. Je weniger Wasser im Boden vorhanden ist, desto größer ist der (negative) Druck, desto höher ist die Anzeige in cb.

Meine Ergebnise dürften einigermaßen repräsentativ für lehmige Sandböden sein.

Bodenfeuchte-Sensor2.JPG

Foto: 05-2014

Temperatursensor(5 cm Bodentiefe) und Bodenfeuchtesensor(5-7 cm Bodentiefe)

Verkauft!!

Bodensensor.JPG

Foto: 03-2015

DAVIS Bodenfeuchte-Sensor
Temperatursensor 1b